Seminare

Rüstzeug für einen erfolgreichen Umgang mit den Vergabevorschriften

Das komplexe Vergaberecht stellt sowohl für Unternehmen als auch für öffentliche Auftraggeber und Zuwendungsempfänger oftmals eine große Herausforderung dar. Nicht alle verfügen über Mitarbeiter mit entsprechendem Fachwissen.

Dies führt dazu, dass entweder Fehler gemacht werden, die eine Beauftragung verhindern, oder aber, dass keine Beteiligung an den aufwändigen Vergabeverfahren erfolgt. Denn kleinste Abweichungen vom Regelwerk können große – unerwünschte – Auswirkungen haben: Kein Auftragserhalt, schlechte Einkaufsergebnisse, die Rückforderung oder Kürzung von Zuwendungen.

In unseren Seminaren führen wir Unternehmen, öffentliche Auftraggeber und Zuwendungsempfänger praxisnah in die Kunst der korrekten Anwendung des Vergaberechts – unter Beachtung landesrechtlicher Besonderheiten – ein.

Unsere Seminare sind je nach Veranstaltungsort in ihrer Teilnehmerzahl begrenzt. Die Seminarkosten entnehmen Sie bitte den Ausführungen zum jeweiligen Seminar. In den Kosten sind die Seminarunterlagen, Getränke, kleine Snacks – und bei Tagesseminaren die Mittagsverpflegung – enthalten.

Nach dem jeweiligen Anmeldeschluss, der 14 Tage vor dem Seminartermin liegt, erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Bei zu geringer Teilnehmerzahl behalten wir uns ein Absage des Seminars vor.

Eine kostenfreie Stornierung durch den Teilnehmer ist nur bis zum Anmeldeschluss möglich. Danach wird bei einer Stornierung bis zum Tag vor der Veranstaltung wird eine Gebühr von 50 % der Seminarkosten fällig. Bei Nichtteilnahme an der Veranstaltung ohne rechtzeitige Stornierung fällt der gesamte Betrag an.


Seminare 2021 als Präsenzveranstaltungen:
Weitere Seminare sind derzeit in Planung.

 


Anmeldestart für den 13. Vergaberechtstag Brandenburg am 25.11.2021

Sie können sich wieder für den 13. Vergaberechtstag hier anmelden.

Er findet statt am

25.11.2021 von 9:00 Uhr bis 16:15 Uhr

in den Räumlichkeiten der IHK Potsdam, Breite Str. 2 a-c, 14467 Potsdam.


Wir freuen uns sehr, dass wir auch in diesem Jahr renommierte Referenten für unsere Veranstaltung gewinnen konnten:

  • Herrn Dr. Thomas Solbach, Leiter des Referats Öffentliche Aufträge, Immobilienwirtschaft im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Berlin
  • Frau Rechtsanwältin Prof. Dr. Susanne Mertens, Baker & McKenzie, Berlin
  • Herrn Rechtsanwalt Norbert Dippel, Bonn
  • Herrn Jörg Wiedemann, Richter am Oberlandesgericht Naumburg
  • Herrn Rechtsanwalt Dr. Thomas Mestwerdt, MD Rechtsanwälte, Potsdam
  • Herrn Rechtsanwalt Dr. Sebastian Schattenfroh (u.V.), Gaßner, Groth, Siederer & Coll., Berlin

Leider müssen wir die Teilnehmerzahl auf 100 Personen begrenzen.

Nach den Vorgaben der IHK Potsdam ist die „3G-Regel“ anzuwenden, so dass alle externen Veranstaltungsteilnehmer nachweislich entweder geimpft, genesen oder negativ getestet sein müssen. Erforderlich zum Nachweis des Negativtestes sind ein maximal 24 Stunden alter negativer Schnelltest oder ein PCR-Test, der 48 Stunden gültig ist. Die Nachweise werden vor Beginn der Veranstaltung durch uns überprüft und die Kontaktdaten erfasst.


Wir würden uns sehr freuen, Sie in diesem Jahr begrüßen zu dürfen!


Zu den Vorträgen des 12.  Vergaberechtstags Brandenburg vom 28.11.2019 gelangen Sie hier.


Ihre Ansprechpartnerin für Rückfragen: 

Andrea Jordanandrea.jordan(at)abst-brandenburg.de0331-95 12 90 96